Thomas Wenk

kassorgel2

Thomas Wenk

Komponist und Hochschuldozent für Musiktheorie und Improvisation, spezialisiert auf Prepared Piano sowie Kompositionen für Kassettenrekorder.

Veröffentlicht unter Aktuelles | 1 Kommentar

TRAUM

Kassettenrekorderprotokoll nach Daniil Charms
live im depot.K

Veröffentlicht unter Aktuelles, Kassettenrekorder, Musik & Literatur | Kommentare deaktiviert

Analoge Zombies

Das zweite Leben der Kassettenrekorder / Autor: Thomas Wenk /

Ein Überblick über die Kulturgeschichte der CompactCassette und ihr aktuelles Potential als Klangkunst-Instrument

DLR 2014

Veröffentlicht unter Aktuelles, Kassettenrekorder | Hinterlasse einen Kommentar

50 Jahre Bandsalat

Tape & Kassetten Performance im E-Werk Freiburg

Veröffentlicht unter Kassettenrekorder, Tape und Scratch | Hinterlasse einen Kommentar

SMOKE IN TIME

Re-enactment für Multikassettenrekorder

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Kassettenrekorder | Hinterlasse einen Kommentar

4 Variations for Preppiano solo

4 variations for preppiano

var. #1

var. #2

var. #3

var. #4

Aufgenommen live/ohne overdub mit E-Piano. Die Tastatur war teilweise belegt mit Klängen des präparierten Klaviers, ohne zusätzlichen Effekte.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Improvisierte Musik, Prepared Piano | Kommentare deaktiviert

Die FinanzTanzAnalysten 2012

mit Ria Kolbus – Tanz / Dierk Zaiser – Performance / Thomas Wenk – Piano, Percussion, Kassettenrekorder

Veröffentlicht unter Improvisierte Musik | Kommentare deaktiviert

10 Jahre – 1 Schnitt

hairy tape & heary cut

Klebebandperformance zum 10 jährigen Jubiläum von oliver gerbert haare

Stuttgart 2007 mit Daniel & Thomas Wenk

Veröffentlicht unter Kassettenrekorder, Tape und Scratch | Kommentare deaktiviert

p o_o l

Klebebandperformance im Faulerbad Freiburg 2010

mit Daniel Wenk – Klebeband

Thomas Wenk – Preppiano / Kassettenrekorder

Harald Kimmig – Violine

Veröffentlicht unter Aktuelles, Prepared Piano, Tape und Scratch | Kommentare deaktiviert

Präludium für Multikassettenrekorder

Ein erster Versuch von 2011, mit dem Prototyp der Kassettenorgel elektronische Geräusche zu produzieren, ohne Effekte und digitalen Firlefanz.

Veröffentlicht unter Kassettenrekorder | Kommentare deaktiviert

Deinstallation mit Pong

Performance mit Klebeband und 4 Kassettenrekordern / Galerie Walch München 2009

Ein transparenter Klebestreifen auf dem Fußboden verbindet die drei Räume der Galerie in einer Zickzacklinie wie beim Computerspiel PONG aus der digitalen Frühzeit. Die eigentliche Bewegung entsteht bei der Deinstallation des Klebestreifens während der Performance, parallel werden Abreißgeräusche und der Satz “this must be enough – and more would be too much” mit Kassettenrekordern aufgenommen. Die Aufnahmen werden wie beim Pong-Spiel zwischen mehreren Rekordern durch den Raum überspielt und verändern sich.

Veröffentlicht unter Kassettenrekorder, Tape und Scratch | Kommentare deaktiviert